Kindertherapien



Kindertherapien: So profitiert Ihr Kind

Bei den Kindertherapien und den pädagogischen Angeboten steht die individuelle ressourcenoientierte Weiterentwicklung jedes einzelnen Patientenkindes im Mittelpunkt. Spielerisch unterstützen wir Ihr Kind durch eine therapeutisch fundierte Beobachtung und Förderung dabei, Schlüsselqualifikationen zu erwerben und einzuüben.

Wir meinen damit beispielsweise die Selbstkompetenz, die ein Kind dazu befähigt, sich kreativ zu entfalten, seine Begabungen und Ressourcen zu erkennen und nutzen zu können. Dazu gehören soziale Fähigkeiten wie Selbstständigkeit, aber auch Selbstvertrauen und Frustrationstoleranz.

Natürlich können wir in den drei Kur-Wochen keine Berge versetzen. Aber in der Regel registrieren Eltern nach dieser Zeit einen merklichen Entwicklungsschub bei ihren Kindern.

Beispiele für Kindertherapien auf Gut Holmecke

Kindertherapien mit und ohne Therapieplan

„Welche Therapien hast du heute gemacht?“ Viele Eltern fragen das zuerst, wenn sie Ihre Kinder aus der Betreuung abholen.

Unsere Erfahrungen vergangener Jahre zeigten, wie schwer es Patientenkindern fiel, wenn sie zu ihren Therapien aus der Gruppe geholt wurden und damit geoutet und kurzzeitig im Mittelpunkt standen. Das möchten wir gerade therapieerfahrenen Kindern nicht mehr antun.

Daher habe wir die Termine mit Therapieplan reduziert und die Kindertherapeuten arbeiten situationsorieniert aus dem Gruppengeschehen heraus. Dabei sind Kindertherapeuten und pädagogische Mitarbeiter in ständigem Austausch.



Diese Seite weiterempfehlen