CORONA-Schutz in der Kur



Mutter/Vater-Kind-Kur während der Corona-Pandemie

MutterVaterKind-Kur in der Corona-Zeit? Bin ich geschützt?Damit Sie als Kurgast bestmöglich vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus während eines Aufenthalts auf Gut Holmecke geschützt sind, brauchen wir Ihre aktive Mithilfe. Bitte haben Sie immer im Blick, dass es um Ihre eigene Gesundheit geht. Unser Team hat alle Abläufe Ihrer Kur geprüft, bewertet und entsprechend angepasst, so dass für Sie trotz der Umstände ein erholsamer Aufenthalt möglich ist.

Allgemeine Vorsichtsmaßnahmen Kurklinik Gut Holmecke

Bitte beachten Sie, dass  in NRW andere Vorgaben gelten können, als in anderen Bundesländern. Unser bereits bewährtes, mit den örtlichen Gesundheitsbehörden abgestimmtes Hygienekonzept ist die Grundlage. Kurzfristige Anpassungen können notwendig sein in Reaktion auf das allgemeine Geschehen. Bitte haben Sie Verständnis, wenn Sie manchmal keine tagesaktuellen Informationen auf der Webseite finden. Unsere Patientenverwaltung ist aber immer auf dem neusten Stand.

Empfehlung zur Kur-Vorbereitung

Die Vorbereitung auf die Anreise beginnt schon mindestens zwei Wochen vor Kurbeginn. Reduzieren Sie in den letzten 2 Wochen vor Ihrer Kur Kontakte zu Personen außerhalb der Kernfamilie auf ein möglichst geringes Maß, damit Sie sich auf keinen Fall anstecken! Nicht alles was erlaubt ist, muss jetzt auch noch mal ausprobiert werden. Bitte machen Sie sich klar, dass alle diese Maßnahmen Sie und Ihre Familie schützen. Es wird helfen, wenn Sie versuchen, sich bewusst auf die neuen Rahmenbedingungen einzulassen – und sie werden schnell in die Erholung kommen, die Ihnen eine Kur während der Corona-Pandemie bietet.

Empfehlung zur Anreise

Die Anreise sollte nach Möglichkeit mit einem PKW erfolgen. Öffentliche Verkehrsmittel bedeuten ein zusätzliches Ansteckungsrisiko. Im Fall einer Infektion kann die Heimreise nicht mit öffentlichen Verkehrsmitteln angetreten werden.

Erfahrungsberichter Mütter und Väter Kur in der Corona Zeit

Mutter/Vater-Kind-Kur: keine Aufnahme bei diesen Voraussetzungen

Die Sicherheit unserer Kurgäste und Mitarbeiter ist uns sehr wichtig. Deshalb können wir leider NICHT aufnehmen

  • wenn ein Familienmitglied Erkältungsbeschwerden und/oder eine erhöhte Körpertemperatur aufweist (Körpertemperaturen >37.3 Grad).
  • Patienten, die aus medizinischen/psychologischen Gründen von der Maskenpflicht befreit sind.
  • Patienten oder anreisende Familienangehörige , die in den letzten 7 Tagen vor Kurantritt ungeschützten Kontakt (Kontakt ohne FFP2-Maske) zu Coronainfizierten hatten z.B. in der Schule, in der Betreuungseinrichtung, im Sportverein, in der Freizeit…
  • Patienten, die akute ansteckende Erkrankungen haben (z. B.  Magen-Darm-Infektionen, Windpocken …).
  • Schulbescheinigungen: das Abfordern der Schulbescheinigung entfällt. Allerdings darf nach vorangegangenem Kontakt mit Covid 19 weiterhin nicht angereist werden.

Testkonzept (Stand 09-2022 – aktualisiert)

Für Patienten: mit Anreise Mitbringen eines negativen bestätigten PCR oder Antigen-Schnelltests (Corona-Test-Nachweis nicht älter als 24 Stunden) bzw. Testung mit Antigen-Schnelltest vor Ort. Bei positivem Schnelltestergebnis erfolgt eine Nachtestung mittels PCR. Die Familie bleibt bis zum Vorliegen des Testergebnisses in Quarantäne.

Für Mitarbeiter:  Testung 3 x / Woche.

Für Besucher: vor Betreten der Einrichtung Vorlage eines negativen bestätigten PCR oder Antigen-Schnelltests (Corona-Test-Nachweis nicht älter als 24 Std.).

Maskenpflicht (Stand 09-2022 – aktualisiert)

  • Erwachsene Patienten:  FFP2-Maske in allen öffentlichen Räumen, inklusive Freizeitbereich wie Filme, Kegelbahn…
  • Kinder: in Räumlichkeiten. Kinder von 6 – 14 tragen einen med. MNS, ab 15 Jahre FFP2. Ausnahmen bei sportlichen Aktivitäten in geschlossenen Räumen (Turnhalle, Aquafitness).
  • Mitarbeiter: FFP2-Maske in geschlossenen öffentlichen Räumen, bei Kontakt mit Patienten und in Teamsitzungen, in Büros und Räumen, wenn Abstand nicht eingehalten werden kann. Ausnahmen: Keine FFP2-Maske in der Küche, außer an der Essensausgabe im direkten Patientenkontakt. Reinigungspersonal trägt nur bei Patientenkontakt FFP2.
  • Besucher:  FFP2-Maske in geschlossenen öffentlichen Räumen bei Kontakt mit Patienten, Mitarbeitern.

Bitte bringen Sie eine ausreichende Anzahl Masken für sich selbst und Ihre Familie mit. 3lagige FFP2 können zum Selbstkostenpreis an der Rezeption erworben werden.

Link zu Gut Holmecke bei facebook

Aktuelle Infos: Hier geht es zu Gut Holmecke auf facebook

Kinderbetreuung

Die Abstandsregelung im Umgang mit den Kindern einzuhalten ist altersentsprechend nur begrenzt möglich. Im Umgang mit Kindern, insbesondere mit kleinen Kindern ist es den pädagogischen Mitarbeitern nicht immer möglich, den Abstand sinnvoll einzuhalten. In diesem Kontext den Abstand zu unterschreiten ist erlaubt und mit dem örtlichen Gesundheitsamt abgestimmt.

WICHTIG: Die Kinder müssen eigene Trinkflaschen mit in die Betreuung bringen.

Therapien auf Gut Holmecke

  • Die Therapien finden im Wesentlichen im gewohnten Umfang unter Einhaltung von Hygienemaßnahmen statt.
  • Einzelberatungsgespräche könnten nach Absprache auch telefonisch erfolgen.
  • Wann immer es möglich ist werden Therapien nach draußen verlagert.

Spezielle Corona-Schutzmaßnahmen

Einteilung in Kohorten

Zur Minimierung des Infektionsrisikos reisen Patienten nach Vorgaben des Gesundheitsamts in „Kohorten“ an. Eine Kohorte besteht aus allen erwachsenen Kurgästen mit ihren Familien, die am gleichen Tag angereist sind.

  • Für jede Kohorte gibt es Kohorten-eigene Aufenthaltsräume und Essenszeiten.
  • Therapien und Freizeitangebote finden innerhalb der gleichen Kohorte statt.
  • Bestimmte Freizeiteinrichtungen (Schwimmbad, Sauna, Infrarot-Kabine, Turnhalle, Kegelbahn) werden nur nach vorheriger Anmeldung mit Personen der eigenen Kohorte genutzt. Die Personenbegrenzung konnte aufgehoben werden.

Hygiene & Abstand

  • Sorgfältige Händehygiene, Husten- und Niesetikette – für alle.
  • Im öffentlichen Raum muss der übliche Mindestabstand von 1,5 bis 2 Metern eingehalten werden.
  • Aufzug-Nutzung: nicht gemeinsam mit unseren Mitarbeitern oder Patienten einer anderen Kohorte.
  • WC-Nutzung: Bitte benutzen Sie immer Ihre Toiletten in Ihren Appartements. Die Toiletten im öffentlichen Raum stehen Ihnen nur für den absoluten Notfall zur Verfügung.
  • Zimmerreinigung: In regelmäßigen Abständen reinigen unsere Mitarbeiter Ihr Zimmer. Bitte verlassen Sie für diese Zeit Ihr Zimmer, damit das Reinigungspersonal arbeiten kann.
  • Spielplätze: Achten Sie bitte darauf, insbesondere zu den erwachsenen Patienten aus der anderen Kohorte den üblichen Abstand einzuhalten.
  • Reiten: Geführtes Reiten kann vorab telefonisch gebucht werden.

Grundlage der Corona-Schutzmaßnahmen in der Kur

Hygienische Grundlagen und Ablaufschemata wurden in Zusammenarbeit mit dem Hycom-Institut entwickelt, bzw. soweit vorhanden den Gegebenheiten einer Mutter/Vater-Kind-Vorsorgemaßnahme auf Gut Holmecke angepasst. Es gelten weiterhin die Hygienevorschriften entsprechend den Empfehlungen des Robert Koch Instituts (RKI), der Berufsgenossenschaft Gesundheitsdienst und Wohlfahrt, des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales, den  jeweiligen Vorschriften der landesrechtlichen Eindämmungsverordnungen. Es ist im Detail abgestimmt mit dem Landesgesundheitsministerium, dem örtlich zuständigen Gesundheitsamt, dem Veterinäramt und der Ordnungsbehörde der Stadt Hemer.

Corona und Mutter/Vater-Kind-Kur – Ihre Fragen

Unsere Patientenverwaltung berät Sie sehr gerne. Nehmen Sie Kontakt auf.

Bis bald auf Gut Holmecke. Sie sind uns herzlich willkommen!



Diese Seite weiterempfehlen