fbpx

Zusatzleistungen



Jugendhilfe Gut Holmecke: Zusatzleistungen

Systemische Familienberatung

In der Arbeit mit den Familien vertritt das UNIVITA Jugendhilfe-Team die systemische Ausrichtung. Besonders hilfreich ist aus unserer Sicht die systemische Sichtweise in einem Bereich, in dem eine Vielzahl an Personen, also Menschen mit Menschen im Helfersystem bemüht sind, Lösungen zu suchen. Jede Bewegung in diesem System bringt Veränderung – manchmal in großen und manchmal nur in ganz kleinen Schritten.

Neben den alltäglichen systemischen Vernetzungen bieten wir für einzelne Fragestellungen eine systemische Familienberatung zeitlich befristet an.

Systemische Familienberatung - für Erläuterungen hier klicken

Im Umgang zwischen Eltern und Kind kommt man aus unserer Sicht nicht umhin, familiäre Interaktion als komplexes System zu erfassen, dabei die eigenen Lebenswelten der Erwachsenen und der Kinder in der Gesamtheit zu berücksichtigen und damit einhergehende Ressourcen zu nutzen und zu stärken . Das Angebot der Hilfe zur Selbsthilfe basiert dabei auf der Annahme, dass jeder für sich selbst der Experte ist und damit autonom in seinem Handeln.

Und jeder Mensch ist Teil verschiedener Systeme: er ist Mann oder Frau, Mutter oder Vater, Kind, Partner, Bewohner einer Wohngruppe, Verkehrsteilnehmer, Gemeindemitglied uvm.

Unsere Arbeit richtet sich darauf aus, wie die Eltern und Kinder über Sprache und Handlung Realität erzeugen und diese über spezifische Muster aufrechterhalten. Dies gilt es dann zu verdeutlichen. Hilfestellungen, die sich auf den Kontext günstig auswirken können, lösen Veränderungen aus und tragen so zu Problemlösungen bei. Diese Hilfestellungen können als Entwicklungsförderung, zur Aktualisierung von Strukturen und zur Überweindung problematischer Muster gesetzt sein.

In der Systemik wird im Gespräch und durch Nutzung unterschiedlicher Methodik mit Hilfe von Beschreibungen des Elternteils nach Voraussetzungen gesucht, anhand derer die Eltern ihre eigenen Ressourcen aktivieren können, um selbstgesteuert zu ihren Zielen gelangen zu können. Hierbei gehen wir von der Grundannahme aus, dass die Mutter/ der Vater selbst etwas verändern will – und das sich etwas verändern lässt.

Pädagogisches Training mit erkrankten Kindern

Durch eine enge Kooperation mit der auf gleichem Gelände gelegenen UNIVITA Mutter-Kind/Vater-Kind-Kurklinik Gut Holmecke können wir neben besonderem Equipment spezielle medizinisch-pädagogische Trainings für Mütter bzw. Väter im Umgang mit Ihren erkrankten Kindern anbieten. Diese besondere Unterstützung ist zeitlich befristet, denn sie ist darauf ausgelegt, die Eltern dabei zu unterstützen, dass diese danach eigenständig die adäquate Versorgung ihres Kindes umsetzen können.

Pädagogisches Training mit erkrankten Kindern - für Erläuterungen hier klicken

Training für mehr Sicherheit im Umgang mit erkrankten Kindern – Beispiele aus der Praxis:

Frühchen-Monitor

  • Ein zu früh geborenes Kind benötigt einen Monitor zur Überwachung der Vitalfunktionen. Bei der Mutter des Kindes besteht eine sprachliche Hürde, die es ihr erschwert, die Anweisungen auf dem Monitor zu verstehen und entsprechend zu reagieren.

Neurodermitis

  • Ein Kind ist an Neurodermitis erkrankt und benötigt besondere Pflege und Ernährung. Die Eltern wissen kaum etwas darüber, wie sie spezielle Nahrung für Ihr Kind selbst zubereiten können oder ihm durch pflegerische Maßnahmen Erleichterung verschaffen können.

Asthma

  • Um asthmatische Beschwerden zu lindern, muss das Kind zur richtigen Atemtechnik angeleitet werden. Bei bisherigen Asthmaanfällen haben die Eltern große Angst durchgestanden, weil sie nicht verstanden, wie sie ihrem Kind helfen. So waren sie lange handlungsunfähig.

In Fällen wie diesen kommt die enge Zusammenarbeit mit der benachbarten Kurklinik UNIVITA Gut Holmecke zum Tragen. Unter Anleitung von Fachkräften der Mutter-Kind/Vater-Kind-Kurklinik UNIVITA Gut Holmecke lernen die Eltern, wie sie ihrem Kind richtig helfen können und nehmen ihnen viel von ihrer gefühlten Angst und Hilflosigkeit. Die Intensität und Länge der individuellen Trainingseinheiten richten sich nach Kompetenz und Entwicklungsstand und den generellen Fähigkeiten der Mutter bzw. des Vaters und den Besonderheiten der Erkrankung ihres Kindes. Medizinische und therapeutische Gesichtspunkte stehen bei diesem Hilfsangebot im Vordergrund. Verschiedene pädagogische Methoden des individuellen Trainings werden adäquat auf die Mutter oder den Vater abgestimmt, um den Eltern über die Unterstützung hinaus auch den nachhaltigen Erfolg und einen sicheren Umgang mit dem eigenen Kind zu ermöglichen.

Jugendhilfe Team Gut Holmecke

Zum interdisziplinär arbeitenden Team von UNIVITA Gut Holmecke gehören:

  • Fachärzte
  • Krankenschwestern
  • Sozialpädagogen
  • Heilpädagogen
  • Physiotherapeuten
  • Diätassistenten
  • Diplom-Pädagogen

 



Diese Seite weiterempfehlen