Katzen



Waschbärchen alias Tiger

Der getigerte Kater mit dem dichten Fell lebt seit seiner Geburt auf dem Gutshof. Er liebt Futter, was unschwer an den stattlichen 4,5 kg schweren Lebendpolsterung zu erkennen ist. Seinen Spitznamen hat er aufgrund seiner üppigen Körpermitte bekommen. Trotzdem ist er sehr sportlich und klettert mit Vorliebe in den Bäumen. Er ist der Katzenpolizist und bewacht das Gelände. Sehr gerne setzt er sich zwischen Gästegrüppchen und lauscht den Gesprächen oder ist ansonsten einfach ein einfühlsamer Zuhörer, wann immer jemand einen benötigt.

Frau Tigerchen

Das zierliche Tigerkatzenmädchen ist eigentlich sehr scheu, obwohl sie auf Gut Holmecke geboren wurde. Hier und da huscht sie unter den Beinen der Pferde durch oder betrachtet das Treiben rund um den Stall mit großen grünen Augen aus einer sicheren Position. So lautlos wie sie kam, ist sie auch wieder verschwunden. Zu manchen auserwählten Menschen fasst sie Vertrauen und schmust dann hingebungsvoll. Ihr Lieblingsplatz ist in der Sattelkammer. Im Winter klettert sie auch gerne in die warmen Jackenärmel der Menschen, die sie mag.

Ringel

Der hübsche schwarze Kater mit den weißen Socken und der weißen Schwanzspitze wurde auf Gut Holmecke abgegeben. Er ist noch recht jung und spielt sehr gerne, solange ihm sein Spielgefährte mit seinen Fingern nicht zu nahe kommt, dann sucht er lieber schnell das Weite. An unbekannten Dingen ist er als Begutachter immer sehr interessiert. Damit er sich von Menschen berühren lässt, braucht es etwas Zeit, Geduld und Ruhe.

Garfield

Sein Geburtstag wurde offensichtlich nie gefeiert, denn keiner weiß genau, wie alt die beliebteste Samtpfote von Gut Holmecke geworden ist. Lange Zeit lebte er bei seiner Vorbesitzerin als „Sissi“, bis ein Tierarzt seine wahre Identität offenbarte und er zu unserem Garfield wurde.

Unser schmucker Kater genoss vorsichtige Streicheleinheiten, warme weiche Plätze und sein Senioren-Katzenfutter, denn kauen konnte er nicht mehr gut. Er liebte kleine und große Menschen und war am Kurgeschehen rege interessiert. Wenn die Flügeltüren im Sommer geöffnet sind, kam es öfters vor, dass er bei der Einführungsveranstaltung hineinspazierte und eine Weile die Gästemenge neben dem Mikrofon sitzend begutachtete. Als begehrtes Fotomodel kam er der Aufforderung „Garfield – schau her“ gerne nach. Bereitwillig folgt er dann der Blickrichtung des Fotografen und suchte mit ihm zusammen das vermeintliche Foto-Objekt in seinem Rücken.

Seit Mai 2015 wacht er nun vom Katzenhimmel aus über uns. Wir vermissen ihn alle sehr. Er gehörte einfach zu Gut Holmecke.



Diese Seite weiterempfehlen

 
error

Mehr Infos aus dem Alltag hier