weitere Neuigkeiten aus diesem Bereich

Dez 2019: Information zur Masernimpfung


Ab dem 01.03.2020 sind die Änderungen des Infektionsschutzgesetzes wirksam. Die Neuregelung zum Masernschutz betreffen auch uns als Mutter-Vater-Kind-Kurklinik.

Mutter/Vater-Kind-Kur und Masern-Impfung

Für Sie als Eltern bedeutet das, dass Sie die Immunität Ihres Kindes gegenüber Masern rechtzeitig vor Kurbeginn, d.h. mit der Bestätigung des Kurplatzes nachweisen sollten. Laut Masernschutzgesetz gelten folgende Bestimmungen:

  • Kinder bis zum vollendeten ersten Lebensjahr: es muss eine Impfung gegen Masern erfolgt sein.
  • Kinder ab dem ersten Lebensjahr: es müssen zwei Impfungen gegen Masern erfolgt sein.

Nachweise Masern-Immunität:

  • ein Attest ihres Kinderarztes/Hausarztes, welches entweder die Impfung oder die Immunität bei bereits durchgemachter Erkrankung dokumentiert
  • durch die Bestätigung, die Sie in Ihrer Kita/Schule vorgelegt haben
  • eine Kopie des Impfausweises. Wir weisen Sie der Form halber gemäß BDSG und EU-DSGVO darauf hin, dass Sie in diesem Fall Gesundheitsdaten aus Ihrem Impfausweis von sich preisgeben, die aber wiederum genau durch diese Gesetze bei uns geschützt sind. Ihre Daten zum Masern-Impfschutz werden lediglich zum Zweck der gesetzlich vorgeschriebenen Kontrolle der Masern-Impfpflicht erhoben. 
  • Kontraindikationen: Sollten gesundheitliche Gründe gegen eine Masernimpfung sprechen, muss dies mit einem ärztlichen Attest belegt werden. Die Klinik behält sich das Recht vor, den Einzelfall zu prüfen und eine Aufnahme abzulehnen.

Bitte beachten Sie:

  • Alle rechtlichen Fragen zur Umsetzung in Mutter-Vater-Kind-Kureinrichtungen sind noch nicht vollständig geklärt. Daher kann es sein  – auch aufgrund der Übergangsfristen – dass sich Kinder ohne Masernimpfschutz/Immunität in der Kur befinden.
  • Sollte Ihr Kind nicht geimpft sein, tragen Sie als Erziehungsberechtigte das Risiko einer möglichen Masernerkrankung und deren Folgen.
  • Bitte denken Sie auch an Ihren eigenen Impfschutz. Dies betrifft vor allem die Jahrgänge ab 1970. Fragen Sie Ihren Hausarzt, ob bei Ihnen ein ausreichender Masernschutz besteht und lassen Sie sich ggfs. selber Impfen. Vor 1970 geborene Menschen haben meist die Masern durchgemacht und eine Immunität erworben.

Haben Sie zu Ihrem Kurantritt und Masernimpfung Fragen?

Bitte besprechen Sie sich mit unserer Patientenverwaltung. 

 

 

 

MAsern Informationen von der BZgA

Screenshot Bildquelle: https://www.infektionsschutz.de/erregersteckbriefe/masern/#c3691

 

Weitere Informationen zum Masernschutzgesetz auch vom Bundesgesundheitsministerium (BMG): https://www.masernschutz.de/