fbpx

Schulkinder



Zur Mutter-Kind-Kur in den Schulferien

Kurbedürftige Mütter und Väter wollen oft wegen ihren schulpflichtigen Kindern eine Kur in den Schulferien machen. Diese Zeit ist deshalb immer sehr begehrt und die Kuren immer voll. Auf Gut Holmecke versuchen wir natürlich, die Plätze in dieser Zeit vorrangig mit Müttern und Vätern zu belegen, die mit Schulkindern anreisen.

Bitte bedenken Sie bei Ihrer Planung aber auch, dass Ihre persönliche Gesundheit im Vordergrund steht. Unter Umständen kann es Sie viel Kraft kosten, bis zum Kurantritt zum Schulferienbeginn durchzuhalten. Wenn Sie also kurzfristig eine Kur genehmigt bekommen haben, sollten Sie diese ohne Bedenken auch so schnell wie möglich antreten.

Zur Mutter-Kind-Kur während der Schulzeit

Während der Schulzeit werden die Schulen schulpflichtige Begleit- und Patientenkinder vom Unterricht freistellen, damit eine stationäre medizinische Vorsorgemaßnahme wahrgenommen werden kann.

Drei Wochen kein Unterricht – kommt mein Kind dann überhaupt noch mit? Auf Gut Holmecke bieten wir normalerweise während der Schulzeiten eine Hausaufgabenaufsicht an.

Hausaufgabenaufsicht während der Mutter-Kind-Kur

Bitte beachten Sie: Durch Corona können wir leider keine Hausaufgabenbetreuung mehr anbieten. 

Wie läuft die HAusaufgabenaufsicht ab? Die Kinder erledigen ihre mitgebrachten Aufgaben zu bestimmten Zeiten an den Werktagen mit anderen Kurkindern zusammen. Ein oder zwei Erzieherinnen stehen währenddessen für Fragen zur Verfügung. Bitte haben Sie Verständnis, dass von Gut Holmecke aus keine Lehrkräfte vor Ort sind, um Ihrem Kind Nachhilfe zu geben.

WICHTIG: Alle dafür notwendigen Unterlagen wie eine Übersicht über den zu bearbeitenden Schulstoff und Hausaufgaben, Schulbücher, Unterrichtsmaterialien, Schulhefte bringen die Kinder in Abstimmung mit den Lehrkräften der Schule, die sie besuchen, zur Kur mit. Ihre Abstimmung und gute Kooperation mit der Schule als Mutter bzw. Vater bereits vor Antritt der Kur ist wichtig, damit Ihr Kind die Zeit auf Gut Holmecke unbeschwert genießen kann. Zur Unterstützung erhalten Sie von uns nach Ihrer Kuranmeldung unter anderem auch einen Brief für die Lehrkraft Ihres Kindes.

Während Ihrer Mutter-Kind-Kur/Vater-Kind-Kur erhalten Ihre miteisenden Schulkinder die Möglichkeit, sich zu regenerieren und vom anstrengenden Schulalltag zu erholen. Sie können Natur und Tiere unmittelbar erleben und vielfältige soziale Erfahrungen in der Kindergruppe, mit sich selbst und ihrer Gesundheit sammeln.

Auch die Bindung zur Mutter oder zum Vater kann sich während der Vorsorgemaßnahme verbessern.

Der Aufenthalt wirkt sich in der Regel sehr positiv sowohl auf die physische Gesundheit, die psychische Stabilität als auch auf die Lernmotivation aus. Davon wird Ihr Kind profitieren, wenn Sie wieder in Ihren Alltag zurückkehren.

Wir freuen uns auf Sie und Ihre Kinder!



Diese Seite weiterempfehlen