fbpx

Kinder U 3



Mutter-Kind-Kur: Eingewöhnungs-Streß vorbeugen

Neue Umgebung, so viele unbekannte Menschen und dann soll man auch noch mit fremden Kindern spielen … und Mutter oder Vater sind auf einmal nicht mehr da. Irgendwie kann man den lautstarken Protest verstehen. Vor allem, wenn zuhause noch nie eine Trennung von Bezugspersonen stattgefunden hat.

Denn Erklärungen, Zeitangaben oder Belohnungsformulierungen nützen in diesem Alter wenig. Es sind hauptsächlich Gefühle, die Kinder unter drei Jahren wahrnehmen und äußern können.

Wir empfehlen Ihnen dringend: Helfen Sie mit und üben Sie die Trennung schon vor Antritt Ihrer Kur. Bitte nehmen Sie auch unser Angebot an und beraten sich mit unserer Patientenverwaltung. Holen Sie sich von unseren erfahrenen Kolleginnen Tipps und mehr Informationen. Denn wir möchten genauso wie Sie, dass Sie von Ihrer Kur profitieren.

Kinderbetreuung in der Mutter-Kind-Kur – Sind Sie selbst bereit?

  • Die Bereitschaft von Mutter und Vater, das eigene Kind in die Betreuung abzugeben, ist ein ungemein wichtiger, positiv verstärkender emotionaler Faktor für die Erweiterung des Bezugspersonenkreises und für die Entwicklung des Kindes unter 3 Jahren in einer ausserfamiliären Betreuung.
  • Sie unterstützen den Beziehungsprozess zwischen Ihrem Kind und der Erzieherin während Ihrer Mutter/Vater-Kind-Kur, wenn Sie sich in den ersten Minuten in der Kindergruppe so unbeteiligt wie möglich verhalten. In der Regel wird Ihr Kind aus der Sicherheit Ihrer momentanen Anwesenheit heraus bald mutiger werden und die neue Umgebung und das Geschehen um sich herum erkunden wollen.
  • Innere Bilder: Es wird Ihnen und Ihrem Kind helfen, wenn Sie sich dann mit der klaren inneren Einstellung verabschieden, dass Sie Ihrem Kind zutrauen, eine Zeit ohne Sie zurecht zu kommen.
  • In guten Händen: Machen Sie sich bewusst, dass eine erfahrene Erzieherin der Kurklinik für ihr Kind da sein und ihm helfen wird. Dadurch signalisieren Sie Ihrem Kind auf emotionaler Ebene, dass alles in Ordnung ist und dass es keine Angst haben muss, sondern im Gegenteil: Sie stärken sein Vertrauen. Dadurch erleichtern Sie den Prozess der Eingewöhnung für alle Beteiligten ungemein.

Geben Sie sich und Ihrem Kind etwas Zeit. Und bitte erwarten Sie von sich und ihrem Kind nicht zuviel.

Kinderbetreuung: Neues Eingewöhnungskonzept

Betreuung von Kindern unter drei Jahren auf Gut Holmecke

Stressfreie Eingewöhnung des Kindes: wichtig für den Kurerfolg

Das Kinderbetreuungsteam von Gut Holmecke möchte Ihnen und Ihrem Kind dabei helfen, diese manchmal schwierige Eingewöhnungsphase zu meistern.

Wir wissen, dass sich Mütter und Väter während Ihrer Mutter-Kind-Kur oder Vater-Kind-Kur nur dann entspannen und auf ihre Therapien konzentrieren können, wenn Sie Ihr Kind zufrieden in der Kinderbetreuung wissen.

Aus unserer langjährigen Erfahrung heraus haben wir eine erfolgreiche Vorgehensweise für die Eingewöhnung entwickelt, z.B.:

  • Sie erhalten in den ersten Tagen viele Zeiträume, in denen Sie zusammen mit Ihrem Kind möglichst ruhig und entspannt den Gruppenraum, die anderen Eltern und die Kinderbetreuerinnen kennen lernen können.
  • In dieser Eingewöhnungsphase entscheiden Sie selber, wie lange Sie Ihr Kind in der Gruppe abgeben möchten.
  • Die Erzieherinnen werden Sie nach bisherigen Erfahrungen sowie Vorlieben und Abneigungen Ihres Kindes befragen (Gespräch und Fragebogen).
  • Für Mütter und Väter, die sich sehr schwer von Ihrem Kind trennen können oder die befürchten, dass Ihr Kind die ganze Zeit weinen wird, filmen wir zu ihrer Beruhigung die ersten Minuten, bis sich das Kind beruhigt hat und anfängt zu spielen.

Kinderbetreuung Mutter-Kind-Kur – Gut zu wissen

Wenn Sie selber bereits sind, ihr Kind von anderen Personen während Ihrer Mutter/Vater-Kind-Kur betreuen zu lassen, wenn Sie Ihrem Kind zutrauen, dass es diese Situation meistert und wenn Sie unseren Erzieherinnen vertrauen, dann ist eine tragfähige Grundlage für eine Zeit der Erholung, Lebensfreude und viel Spaß für Ihr Kind gelegt.

„Und was ist mit meinen Therapien?“ werden Sie sich vielleicht fragen. Keine Sorge: Sie erhalten spezielle Therapie-Angebote mit Ihrem Kind zusammen und können dadurch langsam ankommen.

Kinderbetreuung – besondere Umstände

  • Werden Sie mehrere Kinder unter drei Jahren zu Ihrer Mutter-Kind-Kur oder Vater-Kind-Kur mitnehmen?
  • Sind Sie dazu vielleicht selber sehr erschöpft oder chronisch erkrankt?
  • Oder zeigt eines Ihrer Kinder AD(H)S Symptome? Ist Ihr Kind überaktiv?
  • Hat Ihr Kind körperliche oder geistige Handicaps?

Manchmal sinnvoll: Begleitperson in der Mutter-Vater-Kind-Kur

In diesen Fällen kann es für Sie sehr sinnvoll sein, eine Begleitperson zu Ihrer Mutter/Vater-Kind-Kur mitzunehmen, die von Ihrem Kind unter drei Jahren  akzeptiert und geliebt wird.

Die Unterstützung Ihrer Begleitperson, die Ihr Kind während Ihrer Therapiezeiten betreut, wird Ihnen dabei helfen, sich auf Ihre Therapien konzentrieren zu können.

Eine geeignete Begleitperson kann Ihr Partner, ein Familienangehöriger oder jemand aus Ihrem Freundeskreis sein. Sie kann sich ebenfalls auf Gut Holmecke erholen und zum Beispiel physiotherapeutische Angebote als Selbstzahler nutzen.

Fragen zur Kinderbetreuung während Ihrer Mutter/Vater-Kind-Kur

Haben Sie Fragen zum Ablauf der Kinderbetreuung während Ihrer Mutter/Vater-Kind-Kur auf Gut Holmecke? Bitte zögern Sie nicht, Kontakt mit unserer Patientenverwaltung aufzunehmen und darüber zu sprechen. Wir beantworten gerne alle Ihre Fragen:

Sie und Ihre Kinder sind uns herzlich willkommen!



Diese Seite weiterempfehlen