https://www.univita.com/univita-com/a-z-faq/

Glossar A-Z

A

ADHS

Das Aufmerksamkeitsdefizit-/ Hyperaktivitätssyndrom bezeichnet eine psychische Störung, die bei Kindern auftritt und bis ins Erwachsenenalter anhalten kann. Typische Symptome sind eine geringe Aufmerksamkeit, Impulsivität und Hyperaktivität, welche die Betroffenen und deren Angehörige oft stark belasten. Um die Entwicklung weiterer psychischer Störungen und Krankheiten zu verhindern, wird zumeist eine ganzheitliche Therapie angestrebt.

B

Bindung

Im Laufe ihres Lebens gehen Menschen enge Beziehungen zu Mitmenschen ein. Die Bindungstheorie geht davon aus, dass Menschen ein angeborenes Bedürfnis haben, enge Beziehungen aufzubauen, die von intensiven Gefühlen geprägt sind. Untersucht wird daher vor allem die emotionale Ebene der frühen Mutter-Kind-Beziehung.

Burnout-Syndrom

Das Burnout-Syndrom ist ein Zustand chronischer körperlicher, geistiger und emotionaler Erschöpfung mit reduzierter Belastbarkeit. Er wird meist durch Stress hervorgerufen und kann zu psychischen und psychosomatischen Erkrankungen führen.

C

Coping-Gruppe

Unsere Coping-Gruppen („coping“ von engl. = „bewältigen“) stellen die Themen „Erziehung“, „Stressbewältigung“ und „Selbstwert“ in den Mittelpunkt. Hier entwickeln wir gemeinsam mit ihnen eine Vielzahl von Strategien und Verhaltensweisen, die der Auseinandersetzung und der besseren Bewältigung dieser Themen dienen.

E

Erziehung

In jeder Kultur werden bei allen Menschen bestimmte Kompetenzen vorausgesetzt. Sie werden gegliedert in emotionale, charakterliche, soziale, intellektuelle, lebenspraktische und körperliche Kompetenzen. Das Einüben dieser Kompetenzen durch Kinder und Jugendliche unter Anleitung bezeichnet man als Erziehung. Die wissenschaftliche Disziplin, die sich mit der Theorie und Praxis von Erziehung beschäftigt, ist die Pädagogik.

G

Ganzheitlichkeit

Eine ganzheitliche Therapie betrachtet und behandelt den Patienten individuell sowohl hinsichtlich seines körperlichen als auch seines geistigen und seelischen Zustandes, seiner Lebensweise und seiner Umwelt. Sie berücksichtigt die vielfältigen wechselseitigen Beziehungen, die im Organismus und zur Außenwelt (Mitmenschen, Gesellschaft, Natur, Religion und Glaube usw.) bestehen.

Gesundheit

Gesundheit des Menschen ist laut Weltgesundheitsorganisation „ein Zustand des vollständigen körperlichen, geistigen und sozialen Wohlergehens und nicht nur das Fehlen von Krankheit oder Gebrechen.

Gesundheitsbildung

Gesundheitsbildung bezeichnet die Vermittlung von gesundheitsbezogenem Wissen und Fertigkeiten durch dafür ausgewiesene Fachkräfte.

H

Hypokinetosen

Hypokinetosen sind Erkrankungen und Symptome, die durch Bewegungsmangel gefördert oder verursacht wurden.

I

Indikation

Eine Indikation (lateinische Bezeichnung für „Heilanzeige“) beschreibt diejenigen medizinischen Maßnahmen, die bei einem bestimmten Krankheitsbild angewendet werden sollen, um zur Zustandsverbesserung beizutragen.

Interdisziplinäres Team

Ein interdisziplinäres Team besteht aus Mitgliedern unterschiedlicher Fachrichtungen und ermöglicht somit die Nutzung voneinander unabhängiger Ansätze, Denkweisen und Methoden. Ziel der Interdisziplinarität ist die gemeinschaftliche Entwicklung von Lösungsstrategien durch den gegenseitigen Austausch.

K

Kinder- und Jugendhilfe

Die Kinder- und Jugendhilfe ist im Sozialgesetzbuch (SGB) gesetzlich geregelt. § 19 SGB VIII besagt: „Mütter oder Väter, die allein für ein Kind unter sechs Jahren zu sorgen haben, sollen gemeinsam mit dem Kind in einer geeigneten Wohnform betreut werden, wenn und solange sie auf Grund ihrer Persönlichkeitsentwicklung dieser Form der Unterstützung bei der Pflege und Erziehung des Kindes bedürfen. […] Während dieser Zeit soll darauf hingewirkt werden, dass die Mutter oder der Vater eine schulische oder berufliche Ausbildung beginnt oder fortführt oder eine Berufstätigkeit aufnimmt.“

Kompetenztraining

Kompetenztraining ist ein Verfahren der Verhaltenstherapie, bei dem bestimmte zwischenmenschliche Fähigkeiten durch Übungen verbessert werden sollen. Das Kompetenztraining verwendet standardisierte Methoden und kann sowohl bei Kindern als auch bei Erwachsenen erfolgreich angewendet werden.

Kontraindikation

Eine Kontraindikation bezeichnet im Gegensatz zur Indikation diejenigen medizinischen Maßnahmen, die keinesfalls oder nur im streng geprüften Einzelfall angewendet werden sollen, weil sie sich zum Nachteil des Patienten auswirken können.

N

Naturpädagogik

Bei der Naturpädagogik stehen das direkte Erleben, Experimentieren und Beobachten in der freien Natur im Mittelpunkt. Durch das Ansprechen sämtlicher Sinne und die Förderung körperlicher Fertigkeiten werden wertvolle Erfahrungen ermöglicht, die zur Bereicherung des Lebens beitragen. Gleichzeitig werden wichtige Kenntnisse über die Natur und ökologische Zusammenhänge vermittelt.

P

Persönlichkeitsentwicklung

Wichtige Merkmale der Persönlichkeit entstehen in der frühen Kindheit und Jugend. Die Persönlichkeit entwickelt sich jedoch über die gesamte Lebensspanne eines Menschen weiter und kann sich noch bis ins höhere Lebensalter verändern.

Praevikus

Praevikus ist ein Programm zur Förderung der Gesundheit von Schülerinnen und Schülern der i.d.Regel 5.-6. Klasse (4.Klasse auf Anfrage).

S

Systemische Familienberatung

Die systemische Beratung bezeichnet die beratende Unterstützung von Systemen bzw. Familien. Ihr Ziel ist die Stärkung der Ressourcen und Kompetenzen der zu beratenden Familie. Im Unterschied zum klassischen inhaltsorientierten Beratungsansatz funktioniert die systemische Familienberatung begleitend und lösungsorientiert.

V

VPK

Bundesverband privater Träger der freien Kinder-, Jugend- und Sozialhilfe e. V.