https://www.univita.com/kur-und-vorsorge/news/maerz-2019-simpler-trick-hilft-beim-abnehmen-oder-zunehmen/

März 2019: Simpler Trick hilft beim Abnehmen – oder zunehmen

Es ist ein Phänomen mit den anhänglichen Pfunden, dass sie sich so heimlich über Nacht in unser Leben schleichen und am liebsten nie wieder gehen wollen. Je nach Figurtyp klammern sie sich vor allem an Beinen, Bauch und Po fest und wollen nicht mehr loslassen. Gegen überschüssige Pfunde anzugehen erfordert schon viel Durchhaltevermögen. Wie gemein, wenn jeder Ausrutscher mit dem Jojo zuschlägt und wieder Spuren hinterlässt.

Diät = Durchhalten

Um sich immer wieder selbst zu motivieren und das angestrebte Ziel nicht aus den Augen zu verlieren hilft ein Coach. Eine Ernährungsberatung in Anspruch zu nehmen ist grundsätzlich immer eine gute Idee. Mit ihm kann man persönliche Präferenzen, Allergien, Alltags-Schwierigkeiten besprechen und Fragen stellen. In einer Mutter/Vater-Kind-Kur ist dies kein Problem. Doch wie geht es zuhause weiter?

Wer besonders viel Übergewicht hat, muss über eine lange Zeit seine Durchhalte-Energie aufrecht halten, um Ernährung, Gewohnheiten und Lebensstil dauerhaft umzustellen, damit das verlorene Gewicht nicht wieder aufsattelt. Es geht also darum, den Alltag zu verändern.

Langfristig Abnehmen – doch wie durchhalten?

Warum nicht das zur Hilfe nehmen, was man ständig dabei hat? Wer das, was er den Tag über isst und trinkt, mit dem Handy erfasst, tut sich leichter beim Gewichtsmanagement. Eine Versuchsgruppe – hier war das Ziel das Abnehmen – hat es in einer Studie mit 105 übergewichtigen Versuchspersonen bewiesen: die Gewichtsreduktion war objektiv messbar. Wie funktioniert das? Anscheinend unterstützt das bewusste Erfassen von Nahrung und Getränken dabei, weniger und v.a. das richtige bei einer Diät zu essen. Um gerade am Anfang neue Routinen zu etablieren und bewusster zu essen helfen definitiv SmartphoneApps.

Studie zeigt: Handy-App hilft beim erfolgreichen Gewichtsmanagement

Nach drei Monaten überraschte das Ergebnis. Die nur mit der App ausgestattete Gruppe hatte fast genauso viel abgenommen wie die intensiver durch wöchentliche Mails von den Forschern mit individuellem Feedback und Tipps betreute Gruppe.

Genial: am meisten hatten diejenigen abgenommen, die kontinuierlich ihre Ernährung dokumentiert hatten. „Feste Ziele und eine Smartphone-App können zu signifikanten Gewichtsverlusten führen“, so Bennett und seine Kollegen.

Einfaches Tracking hilft beim Durchhalten

Im Test hatten die Versuchspersonen die App MyFitnessPal genutzt. „Nutzer sollten nach Apps schauen, mit denen dieses Tracking besonders einfach möglich ist“, rät Bennetts Kollege Michele Patel. Besonders empfehlenswert seien zudem Apps, die ihre Nutzer regelmäßig an das Tracking erinnern und entsprechendes Feedback geben.

Quelle: Journal of Medical Information Research mHealth and uHealth, 2019; doi: 10.2196/12209

Eine App zum Abnehmen – eine Empfehlung

Das Team Diätetik von Gut Holmecke hat die App von fddb getestet und kann sie weiter empfehlen, denn diese hat gute Nährwertberechnungen. Viele andere Apps sind dbzgl. oft fehlerhaft. Fddb ist kostenfrei in der Basisversion. Wer sich noch Mikonährstoffe genau berechnen lassen möchte muss etwas zuzahlen.

https://fddb.info/